Minimarathon auf Agistri

 Add to Wish List

Image Gallery

Am 28. Juni wurde der erste Minimarathon auf der Insel Agistri ausgerichtet. Bei dieser Gelegenheit schauten wir uns dieses wunderschöne Eiland im argosaronischen Golf mit seinem exotischen Meer, den dichten Pinienwäldern, malerischen Dörfern und dem schillernden Nachtleben gleich etwas genauer an.

Es dürfte reichlich schwerfallen, ein zweites Mal so viel Schönheit auf einer einzigen Insel vereint zu entdecken! Agistri lässt sich von Athen und Piräus recht schnell und bequem erreichen: In ein bis zwei Stunden sind Sie dort – je nachdem, ob Sie von Piräus mit einem Flying Dolphin oder mit der etwas gemächlicheren Fähre in See stechen. Freuen Sie sich auf ein tolles Ferienziel: Agistri bietet Ihnen Serviceleistungen erster Güte und reichlich Gelegenheit zum Entspannen und Kräftetanken, ohne bodenlose Abgründe in die Reisekasse zu reißen. Die Insel ist immer einen Besuch wert – und sei es nur kurz übers Wochenende.

Zum Samstag, dem 28. Juni 2014, legten die Gemeinde Agistri, der Berufsverband der Insel, der Laufclub Äginas und der Athletische und Kulturelle Sportclub Apollon in Westattika ihre Kräfte zusammen, organisierten den ersten Minimarathon überhaupt. Beim Minimarathon geht es darum, 13,5 km Strecke zu bewältigen (so „mini“ ist dieser Marathon also ganz und gar nicht); 300 Athleten der Insel und aus anderen Ecken Griechenlands nahmen sich dieser Herausforderung an. Das Ereignis war ein voller Erfolg, sowohl bei den Insulanern als auch bei zahlreichen Gästen.

Um 19:30 Uhr Ortszeit ging es in Skala zur Sache, die Athleten starteten zu einer fast magisch anmutenden Strecke entlang den Gestaden des Meeres bis Megalochori, von dort aus weiter nach Limenaria; ständig begleitet vom anregenden Duft der Pinienwälder. Beim gesamten Lauf wurden die Läufer stets von Sanitätern und Einsatzkräften begleitet, damit das Ereignis eine rundum sichere und erfreuliche Sache blieb.
Die sportliche Herausforderung selbst war alles andere als ein Zuckerschlecken. Es gab viele Steigungen und Gefälle, insbesondere auf dem Rückweg hatten viele Läufer etwas mit dem Anstieg zu kämpfen. Dennoch sorgten die zauberhafte Strecke und ein traumhafter Sonnenuntergang dafür, dass die Strapazen großzügig entlohnt wurden. Der Lauf endete exakt dort, wo er begann, am Marktplatz von Skala. Hier durften sich die Teilnehmer über ruhmreiche Medaillen und zahlreiche Preise freuen.

Der Minimarathon hat das Zeug, sich zu den ständigen jährlichen Ereignissen der Insel zu gesellen: In jedem Sommer können (nicht nur) die jungen Einwohner Agistris zeigen, welche Kräfte ihnen diese wundervolle Insel verleiht. Und natürlich ergibt sich damit auch ganz nebenher ein weiterer Grund für Touristen, diesem einmaligen, gastfreundlichen Eckchen der Welt einen Besuch abzustatten.

 

Zusätzliche Infos

Available on AppStore Get it on Google play