Tauchen in Attika:

Erleben Sie beim Abtauchen die Schönheit Attikas Unterwasserwelt. Gerätetauchen zählt zu den einmaligsten und lohnenswertesten Aktivitäten, die Sie in Attika genießen können. Der Tauchsport eignet sich für Menschen jeden Alters. Es kommt nicht auf Muskelkraft an, allerdings schadet es auch nicht, körperlich fit zu sein.

Beim Tauchen mit tragbaren Unterwasseratemgeräten (oder einfach: beim Gerätetauchen) nehmen Sie Ihren persönlichen Luftvorrat in einer Pressluftflasche mit. So können Sie lange Zeit unter Wasser bleiben und  die Unterwasserwelt ganz entspannt genießen.

 

Erste Schritte:

• Um in das Gerätetauchen einsteigen zu können, müssen Sie eine anerkannte, staatlich lizenzierte Tauchschule besuchen, welche die Vorgaben einer internationalen Tauchsportorganisation erfüllt. Solche Tauchschulen stellen Ihnen nach bestandener Prüfung ein Zertifikat eines internationalen Tauchsportverbandes (z. B. PADI, IANTD, SSI, ANDI oder GFUASH) aus. Diese Organisationen überwachen Tauchschulen und sorgen dafür, dass die Dienste von Tauchcentern  internationalen Vorgaben entsprechen.

• Als Anfänger sollten Sie zunächst einen „Schnupperkurs“, also eine Einführung in den Tauchsport belegen, zu dem 45 Minuten theoretische Grundlagen und 30 Minuten praktisches Tauchen zählen – in voller Ausrüstung und in maximal 6 Metern Tiefe.

 

Nicht vergessen:

• Erst nach bestandener Prüfung dürfen Sie sich als zertifizierter Taucher in die Fluten stürzen.

• Alleingänge sind aus Sicherheitsgründen nicht gestattet.

• Als Taucher müssen Sie Körper und Geist voll und ganz im Griff haben.

• Trinken Sie vor dem Tauchgang keinen Alkohol, nehmen Sie keine Medikamente, rauchen Sie nicht.

• Tauchen während der Schwangerschaft ist nicht gestattet.

• Selbst bei gründlichster Ausbildung können sich Gefahren beim Tauchen ergeben.

• Auch bei kürzeren Tauchgängen in geringer Tiefe müssen Sie vor dem Auftauchen einen vorgeschriebenen Sicherheitsstopp über 3 Minuten in 5 Metern Tiefe einlegen, egal ob ein Druckausgleich ausgefuehrt wird oder nicht.

• Halten Sie beim Tauchen niemals den Atem an! Atmen Sie ruhig und gleichmäßig.

 

Unterwassertourismus:

Besuchen Sie ein organisiertes Tauchcenter, wenn Sie beim Tauchen auf tolle Erlebnisse Wert legen, bei denen die Sicherheit nicht zu kurz kommt. Sie können ein oder zwei Tauchgänge pro Tag unternehmen und Ihren Ausflug entweder am Strand oder vom Boot aus beginnen. Wenn Sie etwas wirklich Einzigartiges erleben möchten, denken Sie einmal über einen Nachttauchgang oder einen Tauchausflug zu versunkenen Schiffen, Höhlen, Riffen und dergleichen nach.

 

Tauchausflüge:

Kombinieren Sie Ihre Schifffahrt um die majestätischen griechischen Inseln am besten mit einer einmaligen Tauchexpedition. Tauchausflüge lassen sich für ganze Gruppen organisieren; auf bis zu 20 Meter langen Booten, auf denen Ihnen auch unvergessliche kulturelle und kulinarische Entdeckungen geboten werden.

 

Attikas beste Tauchgebiete:

An den Küsten Attikas warten viele abgeschiedene Bereiche nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Zu den populärsten Tauchplätzen zählen Skalopatia bei Legrena, Dikastika bei Marathon, die erste und zweite Bucht bei Vouliagmeni, das Kyra-Leni-Schiffswrack bei der Patroklos-Insel, das dritte Inselchen bei Saronida, die Fleves-Insel bei Vouliagmeni (für diese benötigen Sie eine spezielle Tauchlizenz) und der Golf von Palaia Fokaia; hier gibt es auch ein kleines, versunkenes Flugzeug in 10 Metern Tiefe zu erkunden. Weitere tolle Tauchgebiete finden Sie rund um die Insel Ägina, beim Inselchen Dorousa (wo Sie das Avantis-Schiffswrack erforschen können) und auf Poros bei Glystra (Poros Dive Golden View Diving School, Askeli, Tel.: 6973 320207, www.porosdivers.gr).

 

Tauchcenter in Attika:

 

Available on AppStore Get it on Google play