Iliou Melathron

 Add to Wish List

Image Gallery

Dieses beeindruckende dreigeschossige Bauwerk an der Panepistimiou-Straße, das auch als „Schliemann-Herrenhaus“ bekannt ist, wurde zwischen 1878 und 1880 für den berühmten deutschen Geschäftsmann und Amateurarchäologen Heinrich Schliemann erbaut, der die antiken Städte Troja und Mykene entdeckte.

Zum Zeitpunkt seiner Errichtung wurde es als das kostspieligste Privathaus der Stadt angesehen – gleichzeitig aber auch als eines der feinsten Vorzeigestücke des Architekten Ziller. Obwohl Ziller kühn genug war, architektonische Prinzipien der italienischen Renaissance einzuflechten, wie fortlaufenden Bögen an der Fassade, wandte er sich dennoch nicht von den Kernelementen des athenischen Neoklassizismus ab – wie Friesen, Auskragungen und Pfosten.

1927 ging das Herrenhaus in das Eigentum des Hellenischen Staates über und diente verschiedenen öffentlichen Zwecken. Unter anderem tagte hier von 1934 bis 1982 auch das oberste Gericht (das dem Gebäude seinen neuen Namen, Areopag, verlieh). Vor dem zweiten Weltkrieg wurden die Statuen an der Fassade entfernt, da man einen Zusammenbruch befürchtete. In den 1980er Jahren wurden auf der Grundlage von Studien der Architekten Ersi Missailidou-Philipopoulou, Moschoula Chryssoulaki und Vasillis Handakas erste Restaurationsversuche unternommen, die das Ziel hatten, einen festen Standort für das Münzmuseum zu schaffen.

Die Renovierung des Gebäudes wurde kurz vor Beginn der Olympischen Spiele in Athen abgeschlossen.

Zusätzliche Infos

Name: Iliou Melathron
Anschrift: 12, Panepistimiou Str, Athens
Distrikt: Central Athens
Telefon: (+30) 210 3632057
Offnungszeiten: Tue-Sun: 08:00-15:00
Anfahrt: Metro Red (2) or Blue (3) Line: Syntagma Station

Available on AppStore Get it on Google play