Das Melas-Herrenhaus

 Add to Wish List

Image Gallery

Im Verlauf der 1870er Jahre erwarb ein Kaufmann namens Vassilios Melas ein Stück Land, das von den Straßen Aiolou, Kratinou, Streit und Sofokleous umschlossen wurde und gegenüber dem Kotzia-Platz lag.

Mit der Gestaltung dieses imposanten zweistöckigen Hauses betraute Melas den Architekten Ziller. Im Anschluss stieg das Herrenhaus durch seine Größe und schmucken Merkmale schnell zum größten und teuersten Privathaus der damaligen Zeit auf.

Nach dem Tode Melas und seiner Frau wurde 1893 gemäß seines Testamentes eine Stiftung für Kinder ins Leben gerufen. Seitdem diente das Herrenhaus diversen unterschiedlichen Zwecken. So fand sich die Athener Börse darin, in den späten 1800er Jahren auch der Athen-Club. Nach schweren Brandschäden im Jahre 1897 wurde das Herrenhaus vom Ingenieur Petros Protopapadakis innerhalb zwei Jahren restauriert. Später, nämlich zwischen 1909 und 1932, wurde eine dritte Etage aufgesetzt.

Nach 1973 wurde das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt. Anschließend zog die Griechische Nationalbank ein, die das Gebäude in Übereinkunft mit der Melas'schen Kinderstiftung wieder in seinen Originalzustand zurück versetzte. Dabei wurden die zusätzliche dritte Etage abgetragen und die Entwürfe des Architekten Vlachopoulos wieder umgesetzt.

Zusätzliche Infos

Name: Das Melas-Herrenhaus
Anschrift: Kotzia Sqr, Athens
Distrikt: Central Athens
Anfahrt: Metro Green (1) or Red (2) Line: Omonia Station

Available on AppStore Get it on Google play