Der Palast der Herzogin von Placentia

 Add to Wish List

Image Gallery

Im 19. Jahrhundert kaufte die Herzogin von Placentia dem Penteli-Kloster weitläufige Ländereien ab. Mit der Unterstützung solch renommierter Architekten wie Kleanthis, Hansen und Georgantas ließ sie nicht nur ihren bescheidenen Palast (das Rosenkastell), sondern gleich auch noch drei weitere Residenzen erbauen – die Maisonette, die Plaisance und die Tourelle. Man weiß ja: Noblesse oblige... Allerdings finanzierte die Herzogin auch lokale Werke, die nicht nur ihr zugute kamen – beispielsweise Straßen.

Mittlerweile wurde der Palast vollständig restauriert und dient heutzutage als Austragungsstätte kultureller Ereignisse. Zu Ehren der Herzogin wurde mittlerweile auch die örtliche U-Bahn-Station nach ihr benannt.

Zusätzliche Infos

Name: Der Palast der Herzogin von Placentia
Anschrift: 22, Vas. Sofias Ave, Athens
Distrikt: Central Athens
Anfahrt: Metro Blue Line (3): Evangelismos Station

Available on AppStore Get it on Google play