Print this page

Das Pallis-Herrenhaus

 Add to Wish List

Image Gallery


Das neue Pallis-Herrenhaus am Syntagma-Platz an der Ecke Karageorgi-Servias-Straße sollte die vor 1845 erbaute, neoklassizistische Pallis-Residenz ersetzen. Das Gebäude wurde in den Jahren 1910 – 1911 nach den Entwürfen von Anastasios Metaxas errichtet.

Das neuere, aber auch deutlich glamourösere Herrenhaus ist mit seinen facettenreichen Merkmalen und schweren, aufwändig gearbeiteten dekorativen Elementen ein typisches Beispiel des späten Neoklassizismus. Metaxas war übrigens der erste Baumeister, der sich in Athen neuer Konstruktionstechniken mit Stahlbeton bediente.

Nachdem sich die Pallis-Familie eine andere Bleibe gesucht hatte, zog bis zum zweiten Weltkrieg das Verkehrsministerium in das Gebäude ein. Anschließend belegten die technische Omega-Schule und diverse Bankenniederlassungen das Erdgeschoss. Am 18. Oktober 1944 hielt Georgios Papandreou, Premierminister der nationalen Gesamtregierung und frisch aus dem Mittleren Osten zurückgekehrt, hier vom Balkon im ersten Stock seine Rede zur Befreiung der Nation. In den 1990er Jahren stellte man das Gebäude unter Denkmalschutz, damit es nicht wie andere Gebäude am Syntagma-Platz kurzerhand abgerissen wurde.

In den letzten Jahren wurden – natürlich mit einer Sondergenehmigung des Ministeriums – die Fassade restauriert und Renovierungsarbeiten zur Erhaltung der einmaligen Inneneinrichtung durchgeführt. Heutzutage befindet sich übrigens eine Buchhandlung in diesem geschichtsträchtigen Gebäude.

Zusätzliche Infos

Name: Das Pallis-Herrenhaus
Anschrift: 1, Karageorgi Servias Str & Syntagma Square, Athens
Distrikt: Central Athens
Anfahrt: Metro Red (2) or Blue (3) Line: Syntagma Station