Das Arsakeio

 Add to Wish List

Image Gallery

Dieses eindrucksvolle Bauwerk an der Ecke Panepistimiou- und Pesmazoglou-Straße wurde zwischen 1846 und 1852 vom Architekten Lysander Kaftantzoglou errichtet. Es sollte damals die Mädchenschule der Athener Gesellschaft für Bildung aufnehmen.

Das Anwesen wurde damals durch die Gesellschaft für Bildung erworben, nachdem man zunächst durch einen landesweiten Spendenaufruf und weitere finanzielle Zuwendungen seitens Apostolos Arsakis, eines wohlhabenden Griechen, der im Ausland lebte, genügend finanzielle Mittel zusammengetragen hatte. Das Gebäude, das wohl das authentischste noch existierende Beispiel des „hellenisierten“ Neoklassizismus darstellt, beeindruckt durch seinen majestätischen Marmoreingang, der von zwei dorischen Säulen flankiert wird, und ein wunderschönes Fries der Göttin Athene, das von den begnadeten Händen Leonidas Drossis geschaffen wurde.

Mitte der 1930er Jahre wurde das Gebäude so umgewandelt, dass Geschäfte darin einziehen konnten. Sein neues Erscheinungsbild beruht übrigens auf den Entwürfen von Emmanuel Kriezis. In den 1980er Jahren betraute man allerdings Alexandros Kalligas mit der Wiederherstellung des ursprünglichen Erscheinungsbildes und brachte gleich danach den Staatsrat darin unter.

Zusätzliche Infos

Name: Das Arsakeio
Anschrift: 47-49, Panepistimiou Str, Athens
Distrikt: Central Athens
Anfahrt: Metro Red Line (2): Panepistimio Station

Available on AppStore Get it on Google play