Die Bank von Griechenland

 Add to Wish List

Image Gallery

Das bedeutende Gebäude der Bank von Griechenland, das einen gesamten Häuserblock belegt, wurde in den 1930er Jahren errichtet. Für seine Gestaltung zeichneten Nikolaos Zouboulidis, Cimon Laskaris und Konstantinos Papadakis verantwortlich.

Übrigens hatte keiner dieser Architekten den ursprünglichen Wettbewerb gewonnen, der 1929 ausgerichtet wurde, als Eleftherios Venizelos noch die Hebel der Macht bediente. Die Architekten wurden von der Bank gebeten, neue Pläne vorzulegen, die 1932 auch endlich angenommen wurden.

Das von den Panepistimiou-, Edward-Law-, Stadiou- und Omirou-Straßen flankierte Gebäude wurde 1933 errichtet und unter der Metaxas-Diktatur 1938 eingeweiht. Das Bauwerk weist eine markante Fassade auf, die verdächtig an die Fassade des Parlamentsgebäudes (des Alten Palastes) erinnert, die bereits ein Jahrhundert zuvor vom deutschen Architekten Friedrich von Gärtner gestaltet wurde.

Von Anfang an führte die Bank von Griechenland, die zentrale Finanzinstitution des Landes, von hier aus ihre Geschäfte.

Zusätzliche Infos

Name: Die Bank von Griechenland
Anschrift: 21, Panepistimiou Str, Athens
Distrikt: Central Athens
Telefon: (+30) 210 3201111
Anfahrt: Metro Red Line (2): Panepistimio Station

Available on AppStore Get it on Google play