Die Villa Kazoulis

 Add to Wish List

Image Gallery


Die Villa Kazoulis, die im frühen letzten Jahrhundert nach den Plänen eines unbekannten Architekten errichtet wurde, zählt zu den markantesten Gebäuden Athens. Das Herrenhaus im Besitz von Nikolaos Kazoulis, einem wohlhabenden griechischen Händler aus Rhodos, der in Ägypten lebte und arbeitete, wurde von diesem in erster Linie als Sommerresidenz genutzt.

Das über 10.000 m² große Anwesen wurde in Zeiten der deutschen Besatzung als Garnisonshauptquartier benutzt. Nach der Befreiung richtete die ELAS-Volksarmee prompt ebenfalls ihr Garnisonshauptquartier hier ein, im Jahre 1949 wirkte hier vorübergehend auch das KAT-Krankenhaus.

Nach dem Erdbeben von 1953 nahm das Herrenhaus Flüchtlinge aus Kefalonia und Zakynthos auf, steuerte aber im Verlauf der nächsten Jahre seinem Leerstand entgegen. 1985 erwarb die griechische Regierung das Anwesen, baute es jedoch Schritt für Schritt ab. Allerdings wurde das Gelände vom Hellenischen Kultusministerium noch für unterschiedliche Zwecke genutzt.

In den 1960er Jahren wurden hier übrigens viele griechische Filme gedreht.

Zusätzliche Infos

Name: Die Villa Kazoulis
Anschrift: 241, Kifissias Ave & 1, Grigoriou Labraki Str, Kifissia
Distrikt: North Suburbs
Telefon: (+30) 210 8089271
Anfahrt: Metro Green Line (1): Kifissia Station

Available on AppStore Get it on Google play