Das Aetionische Tor

 Add to Wish List

Image Gallery

Laut Experten der mittelalterlichen Lexikographie wurde dieses Gebiet nach einem mythischen Lokalhelden, nämlich Aetion, benannt. Diese Bucht und ihre Umgebung, die sich an der linken Seite des Hafens von Piräus befinden, wurden im späten 5. Jahrhundert vor Christus erstmals durch die Athener befestigt, um den Zugang zum Hafen vom Festland aus zu unterbinden.

Die beiden historischen Tore auf dem Kastraki-Hügel an den Ausläufern der früheren Gemeinde Drapetsona wurden mitsamt Mauerresten vollständig restauriert. In der Antike nannte man das Gebiet zwischen dem neuen Tor und dem Tor der alten Themistokles-Mauer übrigens Megisti Stoa. Hier beschäftigte man sich vorrangig mit dem Weizenhandel.

Zusätzliche Infos

Name: Das Aetionische Tor
Anschrift: Agios Dionysios Port, Peiraeus
Distrikt: Piraeus
Anfahrt: Metro Green Line (1): Peiraeus Station

Available on AppStore Get it on Google play