Die Platonische Akademie

 Add to Wish List

Image Gallery

Die Platonische Akademie

Dieser Bezirk, der nach Platons Akademie und Akademos, einem lokalen Helden, benannt wurde, konnte intensive industrielle und Wohngebietsentwicklungen im Verlauf vieler Jahre überstehen.

Die im Jahre 387 vor Christus gegründete Platonische Akademie erblühte in den Jahren der neoplatonischen Philosophen, bis sie im Jahre 529 vor Christus vom damaligen Kaiser Justinian permanent geschlossen wurde. Der Kaiser ließ damals übrigens sämtliche Schulen Athens schließen; Wissen war auch damals schon gefährlich.

Das Gebiet, das seit prähistorischer Frühzeit bereits bewohnt war, sah sich mit der Ankunft des Tyrannen Hippias im 6. Jahrhundert vor Christus einschneidenden Veränderungen ausgesetzt. Unter anderem wurden ein Gymnasium (das zur Zeit der alten Griechen eine Sportstätte war) und eine Umfriedung errichtet. Fast ein Jahrhundert später bepflanzte der Staatsmann Cimon das gesamte Areal mit Bäumen, die 86 vor Christus wieder gefällt wurden, als Syllas in Athen einmarschierte, den das frische Grün wohl störte.

In den letzten 83 Jahren durchgeführte Ausgrabungen förderten einige wahrhaft bedeutende architektonische Funde zutage; wie eine Residenz aus der früheren hellenischen Epoche (von der angenommen wird, dass einst der sagenumwobene Held Akademos darin hauste), ein Gotteshaus aus der geometrischen Epoche, ein Säulengebäude aus dem 4. Jahrhundert vor Christus und ein römisches Gymnasium aus dem 1. Jahrhundert.

Zusätzliche Infos

Name: Academia Platonos
Anschrift: Akadimia Platonos, Athens
Distrikt: Central Athens
Anfahrt: Metro Blue (3) or Red (2) Lines: Eleonas or Metaxourghio Stations

Available on AppStore Get it on Google play