Aphaia

 Add to Wish List

Image Gallery

Über einem mit Pinien bewachsenen Hügel auf der Insel Ägina ragt der imposante Tempel der Aphaia weit über das Meer hinaus.

Der altehrwürdige, gut erhaltene Tempel auf der nordöstlichen Seite der Insel, der im frühen 6. Jahrhundert einen alten dorischen Tempel ersetzte, wurde der Göttin Aphaia geweiht. Das ursprüngliche Bauwerk im dorischen Stil mit einer doppelten Säulenreihe im Inneren wurde aus einheimischem Marmor errichtet; sein Spitzdach zierten Ziegel aus parianischem Marmor. Seine Giebelskulpturen sind heute im Münchner Glyptothek-Museum zu sehen.

Die Staffelgiebel schmücken Motive aus dem Trojanischen Krieg, die unter anderem Telamon, den Sohn des Eakos, zeigen. Der westliche Giebel ist archaisch und stammt aus dem späten 6. Jahrhundert vor Christus, den östliche Giebel schmücken klassische Motive aus dem frühen 5. Jahrhundert vor Christus. Der Tempel der Aphaia bildet gemeinsam mit der Akropolis und dem Tempel von Sounion ein Dreieck.

Zusätzliche Infos

Name: Aphaia
Gebiet: Aegina

Available on AppStore Get it on Google play