Das mittelalterliche Kastell von Kythira

Image Gallery

Das mittelalterliche Kastell von Kythira

Eine der Hauptattraktion Kythiras ist das mittelalterliche Kastell bei Chora.
Mit seinem weit schweifenden Blick über die ägäischen, kretischen und ionischen Meere kontrollierte es die Seewege des Altertums. Das Kastell, das im 16. Jahrhundert von venezischen Eroberern über einem älteren Bauwerk errichtet wurde, erlebte mit der Entwicklung des kleines Dorfes Chora einen wirtschaftlichen Aufschwung.

Venezische Staatsleute und wohlhabende griechische Edelleute errichteten hier Ihre Herrenhäuser. Im Inneren der Kastellmauern befanden sich die Kirche der Panagia Myrtidiotissa, der Schutzpatronin der Insel, und der Palast der Wärter, wie er von den Venezianern genannt wurde. In diesen beiden Gebäuden befinden sich heute die historischen Archive Kythiras.

Vor der deutschen Besatzung im 2. Weltkrieg wurde die „Fortezza“ (das Kastell) nach wie vor ständig bewohnt. Allerdings sind davon heutzutage nur noch historische Gebäude und einige gut erhaltene Relikte übrig.

Zusätzliche Infos

Name: Das mittelalterliche Kastell von Kythira
Anschrift: Chora, Kythera
Gebiet: Kythera

Available on AppStore Get it on Google play