Das Odeon des Herodes Atticus

 Add to Wish List

Image Gallery

Das Odeon des Herodes AtticusDas Odeon des Herodes AtticusDas Odeon des Herodes AtticusDas Odeon des Herodes Atticus

Das Odeon des Herodes Atticus, oder das Irodeion, wie man es heutzutage auch nennt, wurde in der römischen Epoche am südwestlichen Hang des Akropolis-Felsens erbaut. Bauherr war der Athener Politiker Herodes Atticus, der das Odeon zum Andenken an seine Frau Regilla errichten ließ. Nach dem Niedergang der Stadt in der byzantinischen Epoche verfiel das Odeon immer mehr und wurde schließlich unter Tonnen von Schutt begraben.

Im Verlauf der späteren ottomanischen Besatzung gaben fremde Besucher den kläglichen Überresten der Stätte viele unterschiedliche Namen, wobei die meisten wohl der reinen Fantasie entsprangen. So verhielt es sich auch, bis der britische Archäologe Chandler 1764 das Interesse am Odeon des Herodes Atticus erneut zu wecken vermochte. Allerdings dauerte es noch bis zum 19. Jahrhundert, bis die Ruinen des antiken Theaters wieder Tageslicht erblickten.

In den 1950er Jahren wurde das Odeon gründlich renoviert. Seitdem wird es für kulturelle Ereignisse genutzt, unter anderem für das Athen-Festival.

Zusätzliche Infos

Name: Das Odeon des Herodes Atticus
Anschrift: Dionisiou Areopagitou Str, Athens
Distrikt: Central Athens
Telefon: (+30) 210 3241807
Anfahrt: Metro Red Line (2): Acropoli Station

Available on AppStore Get it on Google play