Print this page

Die alte Agora

 Add to Wish List

Image Gallery

Die alte Agora von Athen, die nordwestlich der Akropolis liegt und deren Name „Handelsmarkt“ bedeutet, wurde ursprünglich als administratives und Handelszentrum der Stadt errichtet. Allerdings war sie auch Zeuge städtischer Festivitäten, wie der Prozession von Panathenaia, der bedeutendsten Feierlichkeit des alten Athens, welche an die Vereinigung ganz Attikas unter König Theseus erinnert.

Die Agora, die bereits seit prähistorischen Zeiten bewohnt war, stieg bis zum 5. Jahrhundert vor Christus zum Zentrum der Stadt auf und war Austragungsort vielfältiger weltlicher und geistlicher Aktivitäten, die in einer Vielzahl öffentlicher Gebäude abgehalten wurden, deren Ruinen man auch heute noch bestaunen kann. Während ihrer turbulenten Geschichte überstand die Agora etliche Plünderungen. Ihre schlimmsten Schädigungen erfuhr sie durch die Perser im Jahre 480 vor Christus, 86 vor Christus durch die Römer unter Syllas, bevor sich auch noch die Heruler im Jahre 267 nach Christus an ihr vergingen.

Im sechsten Jahrhundert letztlich aufgegeben, wurde das gesamte Gebiet umgegraben und schließlich von Häusern und Kirchen überdeckt. Die Ruinen der alten Agora blieben 1400 Jahre lang begraben und vergessen, bis umfangreiche Ausgrabungen im 19. und 20. Jahrhundert ihre archäologischen Schätze an den Tag förderten.

Zusätzliche Infos

Name: Die alte Agora
Anschrift: Entrances:
a) 24 Adrianou Str, opposite of Agios Filippos
b) Ap.Pavlou Str, Thissio
c) end of Polygnotou Str
Distrikt: Central Athens
Offnungszeiten: 09:00-15:00 & 17:00-20:00
Anfahrt: Metro Green Line (1): Thissio Station