Die alten Mauern von Piräus

 Add to Wish List

Image Gallery

Nachdem die Athener die Perser bei der Schlacht Plataea letztendlich besiegen konnten, befestigten sie die Stadt Athen und ihren zentralen Hafen, Piräus, mit robusten Mauern. Obwohl die Robustheit irgendwann doch ihr jähes Ende fand, finden sich dennoch einige gut erhaltene Stücke, insbesondere in der Nähe von Zea Marina (Pasalimani).

Bereits im Jahre 493 vor Christus begann Themistokles mit der Befestigung des Hafens, die unter der Regentschaft Cimons Mitte des 5. Jahrhunderts vor Christus endlich abgeschlossen war. Verteidigungsmauern wurden verlängert, der Weg von Piräus nach Athen nachhaltig geschützt.

Die Mauern wurden nach der athenischen Niederlage in den peloponnesischen Kriegen niedergerissen, allerdings von Conon im Jahre 394 vor Christus wieder aufgebaut, nachdem man die Demokratie in Athen wieder einmal wiederhergestellt hatte.

Zusätzliche Infos

Name: Die alten Mauern von Piru00e4us
Gebiet: Zea Marina
Distrikt: Piraeus
Anfahrt: Tram: Stadio Irinis & Filias (SEF)Station

Available on AppStore Get it on Google play