Das Asteriou-Kloster

 Add to Wish List

Image Gallery

Oberhalb des Kessariani-Klosters befindet sich ein weiterer Konvent, nämlich das Kloster des Taxiarchs, das gemeinhin das Asteriou-Kloster genannt wird. Obwohl lokale Legenden besagen, dass das Kloster nach St. Loucas von Styra benannt wurde, wird diese Theorie jedoch nicht durch archäologische Nachweise bestätigt.

Das Katholikon wurde im athener Stil ausgeführt, das gesamte kreuzförmige Gebäude mit Dom besteht vorrangig aus Kalkstein. Einige Historiker nehmen an, dass das Kloster im späten 10. Jahrhundert auf den Grundmauern der Schule des Philosophen Diodorus erbaut wurde. Andere Forscher wiederum datieren das Katholikon auf die nachbyzantinische Ära zwischen 1453 und 1700 nach Christus.

Wie dem auch sei – immerhin ist man sich darüber einig, dass der Standort des Klosters zumindest peripher zu den vorherrschenden Theorien zum Philosophen Diodorus und zu St. Loucas passt. Da das Kloster in recht geschützter Hanglage erbaut wurde, befindet es sich in einem relativ guten Zustand und ist allemal einen Besuch wert. Obwohl der Aufstieg etwas schweißtreibend werden kann, entschädigen die wunderschönen Stätten am Ende des Aufstiegs ganz und gar dafür.

Zusätzliche Infos

Name: Asteriou Monastery
Gebiet: Kaisaariani
Distrikt: Central Athens

Available on AppStore Get it on Google play