Die Russische Kirche

 Add to Wish List

Image Gallery

Die Heilige Kirche des Lykodemos Sotira, welche die Athener gewöhnlich schlicht die Russische Kirche nennen, zählt zu den ältesten byzantinischen Kirchen Athens und ist gleichzeitig auch die größte. Gemäß exakten Forschungen und etwas weniger exakten Überlieferungen wurde das achteckige Kuppelgebäude an der Filellinon-Straße vor 1031 erbaut und ersetzte eine Kirche aus dem 8. Jahrhundert, die damals auf dem Gelände eines von der athenischen Kaiserin Irene errichteten Konvents stand.

Während der fränkischen Besatzung und in den frühen Jahren der ottomanischen Besatzung beherbergte der Konvent katholische Mönche. Später wurde das Bauwerk wieder in ein orthodoxes Mönchskloster verwandelt, was einigen Aufwands bedurfte, da nach einem verheerenden Erdbeben ein Wiederaufbau im großen Stil anstand.

Unter der Haseki-Regentschaft wurden viele Gebäude abgerissen, weil man dringend Steine für den Bau der Stadtmauer brauchte. Die Kirche wurde kurzerhand vom Kaisariani-Kloster geschluckt.

Während der Revolution von 1821 wurde die Kirche wieder einmal intensiv geschädigt, im Jahre 1847 jedoch an die russische Regierung veräußert, die damit der russischen Gemeinde in Athen etwas Gutes tun wollte.

Nach dem Krieg förderten Bauarbeiten am Bodossakis Megaron an der Amalias-Straße 22 den Klosterfriedhof zutage, 1960 wurden ein kleiner Park und ein Platz hinter der Kirche errichtet.

Zusätzliche Infos

Name: Russian Church
Anschrift: Filellinon 21u0391, u0391thens
Distrikt: Central Athens
Telefon: (+30) 210 3231090
Anfahrt: Metro Red (2) or Blue (3) Line: Syntagma Station

Available on AppStore Get it on Google play