St. George Lycabettus

 Add to Wish List

Image Gallery

Diese einschiffige Gewölbebasilika auf der Kuppe des Lycabettus-Hügels wurde im späten 18. Jahrhundert erbaut. In früheren Zeiten, nämlich in einer der zahlreichen Zeiten ausländischer Besatzung, belegte eine andere christliche Kirche diese Stelle. Und in ganz alten Zeiten befand sich ein Altar des Zeus Akraios auf der Hügelkuppe.

Natürlich ist dies noch nicht alles: Aufgrund von Bildern, die von Reisenden der damaligen Zeit angefertigt worden waren, nehmen Forscher an, dass sich auch noch die Kapelle des Propheten Elias hier befand. Diese ließ man jedoch verfallen, bevor St. George erbaut wurde. Der hohe Glockenturm der Kirche war übrigens ein Geschenk, das Königin Olga den Athenern im späten 19. Jahrhundert großzügig zukommen ließ.

Inschriften an der Kirche weisen darauf hin, dass sich einmal auch ein kleiner Friedhof an dieser Stelle befand. Heutzutage liegen St. George zwei weitere Kapellen gegenüber: Eine wurde dem Propheten Elias geweiht, die andere St. Constantine. Beide Gotteshäuser wurden um 1885 erbaut.

Zusätzliche Infos

Name: St. George Lycabettus
Anschrift: Lycabettus Hill, Athens
Distrikt: Central Athens
Anfahrt: Metro Blue Line (3): Evangelismos Station

Available on AppStore Get it on Google play