Das jüdische Museum Griechenlands

 Add to Wish List

Image Gallery

Das jüdische Museum Griechenlands wurde 1977 von Athens jüdischer Gemeinde gegründet. Dieses kleine Museum in der Synagoge an der Melidoni-Straße zeigt Objekte aus dem Zweiten Weltkrieg und dem täglichen Leben der griechischen Juden

Ein großer Teil der ursprünglichen Sammlung wurde einst von den Bulgaren in Thessaloniki gestohlen, nach Ende des Krieges jedoch erstaunlicherweise von der bulgarischen Regierung zurückgegeben. Im Laufe der Jahre sammelten sich viele interessante Stücke an; darunter seltene Buchausgaben, wertvolle Stoffe, Schmuck, religiöse Objekte sowie einfache Gegenstände des täglichen Lebens.

Da sich der Umfang der Sammlung stetig vergrößerte, das Museum folglich deutlich mehr Platz benötigte, mieteten die Kuratoren zwischenzeitlich eine Etage in einem Gebäude an der Amalias-Straße an, die nun auch für die Öffentlichkeit geöffnet wurde.

1989 wurde das Museum zu einer rechtlich unabhängigen Einheit erklärt, die von einem siebenköpfigen Rat verwaltet wird. In den 1990er Jahren wurde das Museumsgebäude in der Nikis-Straße 39 erworben und restauriert. So erhielt das Museum seinen permanenten festen Platz.

Zusätzliche Infos

Name: Jewish Museum
Anschrift: 39, Nikis Str, Athens
Distrikt: Central Athens
Telefon: (+30) 210 3225582
Offnungszeiten: Mon-Fri: 09:00-14:30
Sun: 10:00-14:00
Anfahrt: Metro Red (2) or Blue (3) Line: Syntagma Station

Available on AppStore Get it on Google play