Αξιοθέατα

Urlaub bedeutet, nicht an Zeitpläne und Termine gebunden zu sein, ein "Muss" gegen ein "Kann" oder "Wenn-mir-danach-ist" tauschen zu dürfen. Wenn Sie in Athen sind, machen Sie nicht alles den Athenern nach – während man in Athen seiner Arbeit nachgeht, können Sie sich bequem die Sehenswürdigkeiten anschauen.

Die Wirtschaftsuniversität Athens, zuvor kurz ASOEE genannt, wurde 1919 unter der Venizelos-Regierung gegründet. Ein Jahr später öffnete die Schule für Wirtschaftsstudien zum ersten Mal ihre Pforten.

Wenn Sie sich dem Hafen von Hydra nähern, fällt Ihr Blick ganz automatisch auf die eindrucksvollen Bastionen, die seine Zufahrt schützen.

Dapia ist das Zentrum von Spetses und ein optimaler Ausgangspunkt für Ausflüge jeder Art.

Das Alexandra General Hospital, das weithin als das Alexandra-Wöchnerinnenheim bekannt ist, wurde vor 50 Jahren unter der Leitung des Professors Nikolaos Louros gegründet und als Universitätsklinik eingeweiht.

Nach einem vernichtenden Brand im Jahre 1911, der umfangreiche Reparaturarbeiten vonnöten machte, wurde das Amphitheater erbaut, später gefolgt durch die Ergänzung einer dritten Etage.

Dieses Krankenhaus kümmert sich auch heute noch um Patienten, die unter sexuell übertragenen Infektionen und Hauterkrankungen leiden.

Seit 1971 befindet sich das Athener Kulturzentrum in der Innenstadt Athens.

In der klassischen Zeit wurde im Rahmen der Feierlichkeiten der Großen Dionysia, einer der wichtigsten religiösen Festivitäten der Stadt, attische Dramaturgie im Dionysostheater unterrichtet.

Das Egli-Kino ist vermutlich das älteste Kino Athens, das nach wie vor Unterhaltung auf der Leinwand bietet.

Das Eidek-Kastell bietet eine tolle Aussicht auf die Zufahrt zur Bucht der Insel.

Available on AppStore Get it on Google play