Psyrri

PsyrriPsyrriPsyrri

Psyrri wurde erstmals im Jahre 1678 vom Reisenden Spohn als eines der ursprünglichen acht Stadtviertel Athens erwähnt. Das Viertel zählt zu den ältesten und historisch bedeutendsten Bezirken Athens. Psyrri wird von den Straßen Athinas, Ermou, Pireos und Evripidou umrahmt – und wurde in den Zeiten der ottomanischen Besatzung errichtet, nachdem man Athen zur Hauptstadt Griechenlands erwählte.

Das Viertel, das von reichen Aristokraten aufgebaut wurde, die hier in ihren neoklassizistischen zweistöckigen Häusern residierten, zog später leider auch ein anderes Publikum an, zu dem Mitglieder der Koutsavakides zählten, einer lästigen Gruppe von Proleten, die ständig in den Tavernen am Iroon-Platz herumlungerten.

Aber da Geschichte bekanntlich dynamisch verläuft, ist Psyrri heutzutage ein nahezu proletenfreies Pflaster, auf dem Jugendklubs, Ouzo-Bars, Tavernen und Cafés den zahlreichen griechischen und ausländischen Besuchern viel zu bieten haben. Der Bezirk ist übrigens für seinen jährlichen Osterbasar bekannt, auf dem man schlichtweg alles bekommt – von Lederwaren über landwirtschaftliche Produkte bis hin zum lieben Vieh.

Zusätzliche Infos

Name: Psyrri Region
Distrikt: Central Athens
Gebiet: Psyrri
Anfahrt: Metro Green (1) or Blue (3) Line: Monastiraki Station

Available on AppStore Get it on Google play