-

Eine Radtour am Berg Parnitha(Abgelaufen)

Image Gallery

Radfahren ist nicht nur schnell, einfach und umweltfreundlich, sondern auch ein unterhaltsames Training, um in Form zu kommen. Naturfreunde und Fahrradliebhaber sollten sich diese aufregenden Routen gleich vor den Toren Athens auf gar keinen Fall entgehen lassen.

Schwingen Sie sich aufs Rad, tanken Sie frische Luft, beleben Sie Ihre Lebensgeister mit eiskaltem Quellwasser, genießen Sie die atemberaubende Aussicht, während Sie – fast schon nebenbei – Ihrem Körper etwas Gutes tun.

Der Parnitha-Nationalpark liegt nur knapp 25 km vom Stadtzentrum Athens entfernt und ist ein wahres Paradies für Radfahrer. Folgen Sie einem der unzähligen gepflasterten Pfade, und entdecken Sie romantische Feldwege oder kurvenreiche Waldwege inmitten atemberaubenden Grüns.

Unsere Routenempfehlungen

1. Nicht nur Anfängern dürfte die Route östlich von Varibobi mit ihren sanften Anstiegen gefallen; abseits der Hauptwege gibt es obendrein anspruchsvollere Bergpfade für erfahrene Radsportler. Die Route führt Sie zu den Waldwegen in der Nähe der Erholungsgebiete des ehemaligen königlichen Besitzes.

2. Bei den einstigen königlichen Ländereien von Tatoi erwartet Sie eine 4 – 5 km lange Route, die Sie durch ihre malerischen Ausblicke fesseln wird. So kommen Sie hin: Nehmen Sie die nationale Athen-Lamia-Autobahn, verlassen Sie die Autobahn Richtung Varibobi. Hinter dem Tatoi-Reitclub fahren Sie weiter Richtung Varibobi, anschließend folgen Sie der Beschilderung bis Thrakomadekones und Tatoi. Am Tor angelangt, stellen Sie Ihr Auto ab und steigen einfach von vier auf zwei Reifen um!

3. Als erfahrener Radsportler durchqueren Sie die königlichen Ländereien und wenden sich dann Richtung Katsimidi oder Kithara. Am Ende einer spannenden Route, die Sie auch am Kloster der gesegneten Jungfrau Maria entlang führt, erreichen Sie schließlich Thrakomakedones.

4. Eine weitere, 4 km lange Route führt Sie zur Agios Georgios in Keramidi. Auf dem Weg nach Parnitha erreichen Sie kurz nach Passieren der Seilbahn den Waldaußenposten von Metochi. Biegen Sie in der zweiten Kurve nach links ab, parken Sie am Feldweg. Von hier aus machen Sie sich mit dem Rad auf den Weg Richtung Agios Georgios.

5. Eine weitere Alternative ist die 9 km lange Route, die in Mola beginnt und entweder in Loimiko oder Saloniki endet. Um hierher zu gelangen, fahren Sie Richtung Parnitha, parken Ihr Auto in Mola und entscheiden sich dann für eine der beiden Routen, die im Erholungsgebiet beginnen und Sie entweder nach Loimiko oder Saloniki führen.

6. Wenn Sie mehr über Radwege erfahren möchten, beschaffen Sie sich einfach eine wasserfeste Geländekarte oder statten dieser Internetseite einen Besuch ab: www.terrainmaps.gr

Praktische Tipps

• Tragen Sie immer einen Helm und Fahrradhandschuhe, damit es nicht zu Verletzungen kommt.

• Nehmen Sie ausreichend Wasser, gesunde Kleinigkeiten für Zwischendurch, ein Baumwoll-T-Shirt, eine kleine Erste-Hilfe-Ausrüstung und Insektenschutzmittel mit.

• Packen Sie eine kleine Tasche mit einem Fahrradschlauch, einer Luftpumpe und einem Mehrzweckwerkzeug.

• Tragen Sie am besten Fahrradkleidung. Falls Sie so etwas nicht besitzen, sollten Sie unbedingt auf lose sitzende Kleidung verzichten, da diese den Luftwiderstand erhöht, sich am Fahrrad verfangen kann und sich gerne Insekten darin sammeln. Auf Baumwollkleidung und Turnschuhe sollten Sie allerdings nicht verzichten.

• Vergessen Sie Ihre Sonnenbrille nicht: So können Sie nicht nur besser sehen, sondern sind auch vor Insekten, Staub und Zweigen recht gut geschützt.

• Falls Sie an Bienenkörben vorbeikommen, machen Sie möglichst wenig Lärm; auch auf kräftige Parfüms sollten Sie verzichten.

• Unternehmen Sie Touren möglichst nicht alleine.

Organisation ist alles

Zur Planung Ihres Radausfluges wenden Sie sich an:

• EOS Aharnon: Filadelfias-Str. 126, Aharnai, Tel.: 210 2461528, 6946 239663 (Dimitris Pipis). Internet: www.eosacharnon.gr

• Bicycle Friends: Eptahalkou-Str. 3, Thiseio, Tel.: 6975 753841 (Eleni Psaroudaki), 6979 928855 (Lidia Hatzialexiou). Internet: www.filoi-podilatou.gr

• Let’s Go for a Ride: Agathonos-Str. 3, Agia Paraskevi, Tel.: 210 67 52 886, 6946 915905 (Vasilis Kampas). Internet: www.pamevolta.gr

• Trekking Hellas: Saripolou-Str. 10, Athen, Tel.: 210 33 10 323. Internet: www.trekking.gr

Fahrradtransport

Wenn Sie Ihr Fahrrad zu einem Ausflug in der Athener Innenstadt benutzen möchten, dürfte Sie dies interessieren:

• Der Fahrradtransport in Zügen, der U-Bahn und der Straßenbahn ist den ganzen Tag über gestattet; dies gilt an sämtlichen Haltestellen.

• Bis zu zwei Fahrräder sind an Bord zulässig; nutzen Sie dazu die jeweils hinterste Tür im Wagen.

• Fahrräder sollten über die dafür vorgesehenen Rampen, Treppen oder Aufzüge transportiert werden. Rolltreppenfahrten mit dem Fahrrad sind dagegen strikt untersagt.

• Auch in S-Bahnen können Sie Ihr Fahrrad den ganzen Tag über mitnehmen.

• Mehr Informationen zum Fahrradtransport gibt es hier: www.stasy.gr

Wir möchten Dimitris Pipis, Professor für Sport an der EOS Aharnon, unseren Dank für die Zurverfügungstellung dieser nützlichen Informationen aussprechen. Darüber hinaus danken wir Vasilis Kampas von „Let’s Go for a Ride“ für die Bereitstellung des fotografischen Archives.

Zusätzliche Infos

Categories: Sports
Distrikt: North Suburbs

Available on AppStore Get it on Google play