-

Technopolis Athen – Jazzfestival(Abgelaufen)

Image Gallery

Bereits im 14. Jahr in Folge lockt Sie die Athener Technopolis mit vier Nächten voller Klänge der besten Jazzbands rund um den Globus!
In diesem Jahr steht Folgendes auf dem Programm:

Donnerstag, 29. Mai: 20 bis 21 Uhr | Die Athener Bigband. Die Band spielt historische Kompositionen und Orchestrierungen der Urväter des Bigband-Genres. 21 bis 22 Uhr | Egy Kiss Erzsi Zene (Ungarn). Mit einer adrenalinträchtigen Mischung aus klassischem Jazz und rockigen Elementen verknüpft diese feine Band typische Stilrichtungen Zentraleuropas und des Balkans mit jazziger Rockakustik. Freuen Sie sich auf Kiss Erzsi (Gesang), Árpád Vajdovich (Bass), János Bujdosó (Gitarre) und Csaba Németh (Schlagzeug). 22 bis 23 Uhr | Tamuz Nissim (Israel). Die israelische Sängerin betört mit ihrer warmen, ausdrucksstarken Stimme; begleitet von ihrer eindrucksvollen Fertigkeit am Piano. Genießen Sie die moderne Seite des Jazzgesangs mit Shauli Einav am Saxophon. 23 bis 24 Uhr | Singularity Project (Griechenland). Erleben Sie mitreißende Stücke aus der gesamten Vielfalt des zeitgenössischen Jazz – mit Vangelis Stefanopoulos am Piano, David Lynch an Saxophon und Flöte, dem nigerianischen Gitarristen Adedeji Adetayo, dem Bassisten Yoel Soto aus Kuba und Giannis Angelopoulos am Schlagzeug, lauschen Sie Klängen und Rhythmen afrikanischer Musik bis hin zu atemberaubend-komplexen Darbietungen.

Freitag, 30. Mai: 21 bis 22 Uhr | Rembrandt Frerichs Trio (Niederlande). Bei dieser stark vom amerikanischen Jazz inspirierten Gruppe vermischt sich zeitgenössischer Jazz meisterhaft mit klassischen Jazzelementen, freier Improvisation, internationaler Musik und vielem mehr. 22 bis 23 Uhr | Ximo Tebar Band (Spanien). Die talentierten Gitarrenmatadore und Erfinder des „mediterranen Klanges“ konzentrieren sich vor allem auf energetische Elemente der spanischen Musik. 23 bis 24 Uhr | Lylit – Löscher Duo (Österreich). Zwei starke Stimmen und eine Gitarre entführen Sie in ein weiträumiges Rhythm-and-Blues-Repertoire, akzentuiert mit souligen Jazzklängen.

Samstag, 31. Mai: 21 bis 22 Uhr | Reis/Demuth/Wiltgen (Luxemburg). Begleitet von Bass und Schlagzeug stellt Ihnen der renommierte Pianist Michel Reis moderne und ursprüngliche Jazzkompositionen mit kraftvollen Elementen europäischer Volks- und klassischer Musik vor. 22 bis 23 Uhr | Lama Trio (Portugal). Ein elektroakustisches Kammerjazz-Erlebnis mit Gonçalo Almeida am Bass, Susana Santos Silva an der Trompete und dem kanadischen Schlagzeuger Greg Smith. 23 bis 24 Uhr | Symmetry (Zypern). Marios Toumpas am Piano, Michalis Messios am Kontrabass und Ioannis Vafeas am Schlagzeug betören Ihre Ohren mit einem klassischen Repertoire und ihren eigenen Originalkompositionen.

Sonntag, 1. Juni: 21 bis 22 Uhr | Niccolò Faraci (Italien). Der fantastische Klangdesigner verbindet Jazz mit dem Konzept durch und durch universeller internationaler Musik; hörenswert unterstützt von Lorenzo Paesani an Piano und Keyboards sowie Francesco Miccolis in der Schlagzeugfraktion. 22 bis 23 Uhr | OakTree (Belgien). Die bekannte Cellistin Annemie Osborne trifft mit dem Akkordeonvirtuosen Thibaut Dille auf die Sängerin Sarah Kiene; genießen Sie eine musikalische Verabredung zu den Klängen modernen Pops, lateinamerikanischer Rhythmen, französischer Chansons und der Musik des Balkans, i-getüpfelt mit klassischen Elementen. 23 bis 24 Uhr | Ilhan Ersahin’s Istanbul Sessions (Türkei). Begrüßen Sie den mitreißenden Saxophonisten aus der Türkei mit wundervollen Aspekten aus zeitgenössischen Jazzwelten rund um die Welt.

Beginn: Täglich um 21 Uhr

Eintritt: Kostenlos.

Zusätzliche Infos

Date: Donnerstag, 29 Mai 2014
End Date: Sonntag, 01 Juni 2014
Categories: Festivals

Available on AppStore Get it on Google play