Poros – Troizen

 Add to Wish List

Image Gallery

/suV1sFFJ-ew

Die Geburtsstätte des mythischen Minotauruskillers liegt vor der Südostküste des Peloponnes und umfasst die Halbinsel Methana sowie die Inseln Poros und Troizen.

Gegenüber von Attika gelegen, fesselt diese Region mit ihrer natürlichen Schönheit und ihrer mit zahllosen Mysterien durchwobenen Vergangenheit. Die Region, die bereits zu prähistorischen Zeiten von Menschen bewohnt wurde, zeichnet sich unter anderem durch den Vulkan von Methana aus, der den geologischen, historischen, sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Charakter der Halbinsel von Methana und Kalavria (wie Poros im Altertum genannt wurde) prägte.

Auch heute zeigt sich der vulkanische Ursprung der Insel durch ihre nach wie vor aktiven heißen Quellen. Die nahe Insel Troizen war ebenfalls so etwas wie ein Global Player der Antike: Ihre Bewohner stürzten sich in den trojanischen Krieg und mischten bei der berühmten Seeschlacht von Salamis und weiteren Konflikten mit, die im Altertum bekanntlich nicht gerade spärlich gesät waren. Poros, was „Passage“ bedeutet, ist eine wunderschöne Insel, die eigentlich aus zwei separaten Inseln besteht – Sfera und Kalavria.

Ihre lebendige Geschichte, geographische Einmaligkeit und ihre mythologischen Wurzeln machen die Inseln Troizen und Poros und die Halbinsel Methana zu dem, was sie sind: Außergewöhnliche Reiseziele für alle, die auf Unterhaltung und Bildung Wert legen.

Allgemeines:

Methana liegt etwa 180 km von Athen entfernt und lässt sich entweder mit dem Auto oder auf dem Seeweg erreichen: Per Schiff oder mit der Flying Dolphin-Linie – beide legen im Hafen von Piräus ab. Die beliebtesten Sommerziele Methana, Poros und Troizen bieten Besuchern eine Vielzahl interessanter Aktivitäten. Methana, die „Bäderstadt“, ist für ihre heißen Heilquellen berühmt und die Stadt Troizen ist trotz ihrer eher überschaubaren Größe von außergewöhnlicher archäologischer Wichtigkeit.

Für viele Besucher zählt Poros zu den interessantesten Schauplätzen, was nicht zuletzt an ihrer einmaligen Landschaft liegen dürfte, die sich aus vielen schmalen Meerespassagen zusammensetzt. Poros liegt in bequemer Nähe zum Urlaubsresort Galatas und lässt sich mit Privatschiffen oder der Fähre in nur 3 Minuten erreichen.

Sehenswürdigkeiten, die Sie keinesfalls verpassen sollten:

Über dem Dorf Kammeni Hora wacht der imposante Vulkan auf der Nordseite der Halbinsel, eines der eindrucksvollsten Wahrzeichen Methanas. Obwohl der Ausblick vom Gipfel des Vulkans einen schweißtreibenden Aufstieg erfordert, lohnt sich die Anstrengung auf jeden Fall.
Methanas heiße Quellen sind für ihre heilenden Kräfte bekannt und erinnern ganz klar an den vulkanischen Ursprung der Region. Die archäologische Ausgrabungsstätte bei Troizen, bei der wichtige historische Artefakte entdeckt wurden, ist ein sehr beliebtes Ziel für alle, die sich für unsere Ursprünge interessieren.

Darüber hinaus gibt es die berühmte Teufelsbrücke, oder Diavologefyro, und die beeindruckende Schlucht, die sich mit demselben Namen schmückt. Eine echte Belohnung für alle, die festen Glaubens (und festen Schuhwerks) sind, ist das Nonnenkloster der Jungfrau Maria Keharitomeni, das hoch in den Bergen über Troizen residiert. Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit der Region ist jedoch der Wald aus Zitronenbäumen, ein magischer, duftender Ort, der von tausenden Zitronenbäumen und interessanterweise auch Wassermühlen übersäht ist.

Dann gibt es noch den dreiminütigen Kurzausflug mit dem Schiff von Galatas aus. Dieser führt die Besucher zum malerischen Hafen von Poros, der von der Stadt hoch oben auf den Felsen überragt wird.

Ein Besuch des archäologischen Museums der Insel lässt Besucher Tuchfühlung zur Geschichte aufnehmen und ein Spaziergang durch die engen Gassen und Wege von Poros enthüllt die atemberaubende, neoklassische Architektur. Spätestens hier wird klar welch wichtige Rolle dieser Ortes in Griechenlands geschichtsträchtiger Vergangenheit spielte.

Gastronomie und lokale Erzeugnisse:

Poros und Methana bieten eine riesige Vielfalt kulinarischer Offenbarungen. Unter anderem mit liebenswerten Tavernen, in denen Sie sich an traditionellen Gerichten und erlesenem Fisch gütlich tun können.

Die besten Strände der Insel:

Der beliebtesten Strand von Poros ist Askeli – und das zu Recht, da er zu den best gepflegten Stränden der Insel zählt. Zu weiteren herausragenden Zielen für Wasserratten zählen der Neorion-Strand, der Ihnen eine Vielzahl unterschiedlichster Wassersportmöglichkeiten bietet, der Kanali-Strand, der praktischerweise gleich neben der Stadt liegt, und die etwas weiter entfernten Strände Vagionia und Monastiri.

An der Bucht von Limniona am Stadtrand Methanas finden Sie einen weiteren, äußerst besuchenswerten Strand. Ganz zu schweigen von den nahezu unberührten Stränden von Agios Georgios und Palea Loutra, die immer wieder die Herzen ihrer Besucher erobern.

Poros

•    Askeli: Bei Askeli, der bekanntesten Siedlung der Insel, gibt es einen langen Sandstrand, tolle Übernachtungsmöglichkeiten für Familien und natürlich auch tolle Tavernen.

•    Monastiri: Im östlichen Teil der Insel, gleich unterhalb des Hügels, auf dem das Kloster von Zoodochos Pigi residiert, erstreckt sich dieser betreute Strand mit sauberem, klarem Wasser und vielfältigen Wassersport- und Tauchmöglichkeiten.

•    Mikro Neorio: An diesem betreuten Sandstrand geleiten Sie Pinien bis hinab an die azurblauen Wasser.

•    Megalo Neorio: Megalo Neorio, einer der atemberaubendsten Strände Poros, zeigt sich in eine besonders üppige Vegetation eingebettet. Der Strand ist ein wundervolles Ziel für Wassersportler und Leute, die ein leckeres Mahl in einer der Tavernen direkt am Wasser entspannt genießen möchten.

•    Die Bucht der Liebe (Limanaki tis Agapis): Himmelblaues Wasser, umschmeichelt von hohen Pinien – dieser betreute Strand ist ein wundervolles Ziel für Menschen mit einer romantischen Seele.

•    Die russische Werft: Der Strand mit diesem treffenden Namen liegt unweit der Ruinen einer alten russischen Werft. Gleich nebenan gelangen Sie auch zum abgeschiedenen Kieselstrand Gerolimenas; die Aussicht auf das Inselchen Petra ist allemal einen Besuch wert.

•    Vagonia: Dieser weniger bekannte Kieselstrand im nördlichen Teil der Insel liegt etwas abgeschieden und lässt sich daher auch ein wenig schwieriger erreichen.

•    Kanali: Kanali ist ein gut organisierter Sandstrand mit vielen Tavernen, der sich in nur 5 Minuten von der Inselhauptstadt aus erreichen lässt. Er liegt gleich hinter der kleinen Brücke, die Progymnastirio mit Synoikismos verbindet.

Troizen

    Achladitsa
An diesem betreuten Strand erwarten Sie Sand, Kiesel und reine Entspannung.

•    Psifta
Dieser lange Kieselstrand wird von drei großen Felsformationen unterbrochen. Auch der nahe Xerolimni-Strand erfreut sich ausgezeichneter Beliebtheit.

•    Kyani Akti
Der liebliche Kyani-Akti-Strand schmückt sich mit kleinen Kieselsteinen, weichem Sand, sauberem Wasser, einer faszinierenden Aussicht und einer wundervollen Landschaft.

•    Plaka
Dieser feine Sandstrand mit himmelblauem Wasser nordöstlich Galatas atmet reine Gelassenheit.

•    Kalloni
Kalloni, einer der beliebtesten Strände der Region, ist ein bekanntes Ziel für Windsurfer.

Zusätzliche Infos

Name: Troezene / Poros
Hafen Telefonnummer: (+30) 22980 22274
Polizei Telefonnummer: (+30) 22980 22462
Krankenhaus Telefonnummer: (+30) 22980 42222
Fahrtzeit in Stunden (Fahre): from Piraeus: 2 hours and 30 minutes
Fahrtzeit in Stunden (Flying Dolphin): from Piraeus: 1 hour and 15 minutes

Available on AppStore Get it on Google play